CONF: Bankiers als Akteure in (Nordost-)Europa, Lueneburg, 29-30 September 2017

What: Conference on ‘Bankiers als Akteure in (Nordost-)Europa’

Where: Lüneburg, Nordost-Institut (IKGN e. V.)

When: 29-30 September 2017

Geld, Prestige und Verantwortung. Bankiers als Akteure im wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Netzwerk in (Nordost-)Europa des 16.-20. Jahrhunderts

Eine internationale Tagung veranstaltet von dem Nordost-Institut (IKGN e. V.) in Lüneburg und dem Institut für Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München

Veranstalter
PD Dr. Agnieszka Pufelska, PD Dr David Feest (IKGN)
Prof. Dr. Aleksandra Lipinska (LMU)

29.09.2017
Veranstaltungsort: Staffelgeschoss der TZH (Technologiezentrum der Handwerkskammer) Dahlenburger Landstraße 62, 21337 Lüneburg

09.00-9.30
Agnieszka Pufelska, Aleksandra Lipinska, Einführung
9.30-10.15
Giulia Simonini, Die Rechnungsbücher der Loitz: ein Überblick über Konsum und Tätigkeit einer westpreußischen Kaufmannsfamilie in der Frühneuzeit
10.15-11.00
Masza Sitek, Der „Fugger Polens” war kein Einzelgänger. Die Kapelle des Hans Boner in der Krakauer Marienkirche im Lichte neuer Quellen
11.00-11.45
Marcin Grulkowski, Anfänge des öffentlichen Bankwesens im neuzeitlichen Danzig
11.45.-13.30
Mittagspause
13.30-14.15
Benjamin Conrad, Von Polen nach Russland: Robert Voûte und die polnischen Auslandsschulden
14.15-15.00
Markus Jager, Ein Pfarrer als Bankier. J.B. Weber, die Gründung der Ersten Spar-Casse Österreichs (1819) und ihr Gebäude am Graben in Wien
15.00-15.45
Melanie Jacobs, Der Aachener Carl Bernhard Kolb. Seine Karriere vom Kaufmann zum Bankier, württembergischen Konsul und Kunstagenten in Rom
15.45-16.15
Kaffeepause
16.15-17.00
Korinna Schönhärl, Finanziers in Sehnsuchtsräumen. Europäische Banken und Griechenland im 19. Jahrhundert
17.00-17.45
David Feest, Der „ungekrönte König Estlands“. Klaus Scheel und die neuen Eliten der Republik Estland, 1918-1940

18.30-19.30
Abendvortrag: Michael North, Kaufleute und Kredit im Ostseeraum, 1500-1800
Vernastaltungsort: Nord-Ost-Institut, Conventstrasse 1, 21335 Lüneburg (Einlass über Brömsediele, Am Berge 35)

30.09.2017
Veranstaltungsort: Staffelgeschoss der TZH (Technologiezentrum der Handwerkskammer) Dahlenburger Landstraße 62, 21337 Lüneburg

9.30-10.15
Andrij Kudriachenko, Bankiers – Politiker und Wissenschaftler in Ostpreußen (Ende 19. Anfang 20. Jh.).
10.15-11.00
Klemens Grube, Colin Glinkowski, Genossenschaftsbanken als Akteure in Estland und Lettland bis zum Zweiten Weltkrieg
11.00-12.15
Mittagspause
12.15-13.00
Abschlussdiskussion

Um vorherige Anmeldung wird gebeten
Kontakt: A.Pufelska@ikgn.de

Advertisements
This entry was posted in News and Events and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s